CF004 – Kein Glyphosat für Niemand

 

Die 3. und 4. Sitzung des Deutschen Bundestages hat stattgefunden und wir haben uns die TOPs Glyphosat und Netzwerkdurchsetzungsgesetz angeschaut.

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz wurde leider nur kurz angesprochen und wird voraussichtlich Thema unserer nächsten Folge werden.

Grundgesetzartikel der Woche

Wurde dieses mal leider vergessen =( Asche auf unser Haupt. Wir geloben Besserung.

Themenüberblick der Sitzungswoche

(Überweisungsanträge werden hier nicht aufgeführt)

Unsere Themen

Glyphosat

  • Glossar
    • BVL – Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
    • EFSA – Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit
    • BfR – Bundesinstitut für Risikobewertung
    • JKI – Julius-Kühn-Institut
    • UBA – Umweltbundesamt
    • IARC – Internationale Agentur für Krebsforschung
    • JMPR – Joint FAO/WHO Meeting on Pesticide Residues
    • ECHA – Europäische Chemikalienagentur

Netzwerkdurchsetzunsgesetz

 

2 Antworten auf „CF004 – Kein Glyphosat für Niemand“

  1. Hallo,

    ich fand die Folge vom Aufbau ganz schön, da ihr viele O-Töne hattet. Das ist eigentlich auch meine Erwartung an den Podcast, dass ihr die Debatten komplett laufen lasst, bzw. die wichtigsten Stellen einspielt, und entsprechend kommentiert.

    Netwerkdurchsetzungsgesetz:
    Ihr hättet euch gerne ein wenig mehr Stellungnahmen oder Kritik gehört. Ihr habt recht verhalten die Stellungen kommentiert. Das Wort „Zensur“ fehlte mir beispielsweise.
    Zum technischem Vorgehen bei Facebook. Ich kenne jemand, der bei Facebook einen Aushilfsjob hat (ich glaube auf 400 Euro Basis) und die Person macht das als Studentenjob. Die Aufgabe ist, gemeldete Inhalte anzuschauen, und zu entscheiden, ob diese Meldung gerechtfertigt ist oder nicht. Solche Menschen gibt es viele, und die klicken sich dann durch Hasskommentare, Krasse Bilder (von Nacktheit bis Blut ist wohl alles dabei), und ähnliches. Ein psychisch sehr belastbarer Job. Jedenfalls bekommen diese Menschen durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz deutlich mehr Verantwortung zugeschrieben, als sie bisher haben.

    Nerd-Talk:
    Man bemerkt, dass ihr ein wenig in der „Nerd-Szene“ aktiv seid. Ihr nutzt oft Abkürzungen oder Fachworte, die nicht unbedingt bekannt sind. Beispiele in dieser Folge: CCC, Störerhaftung, ELBE (wo ich zuerst an einen Fluss dachte), etc… Ihr setzt öfters Wissen vorraus, welches nicht jeder hat, vielleicht müsstet ihr euch manchmal die Zeit nehmen, 2-3 Sätze zu gewissen Keywords zu erklären, oder die Abkürzung eben auszusprechen, wie z.B. zum CCC.

    Kommentarfunktion:
    Auf der Webseite hatte ich erstmal verstehen müssen, dass man auf die Episode klicken muss bevor man kommentieren kann. Wäre cool, wenn das auch schon direkt auf der Startseite eurer Hompage gehen würde (Popup oder ähnliches).

    Ansonsten, macht weiter so! Ich freue mich auf weitere Bundestagsdebatten.

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar! Und sorry für die späte Antwort.

      Mit den Abkürzungen hast du absolut recht, da werden wir in den nächsten Folgen mehr drauf achten.

      Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Ja, schwieriges Thema. Kann mich gerade nicht mehr genau erinnern, was wir da so gesagt haben, ist ja schon etwas her. Auf jeden Fall ist das Gesetz ein Unding und vor allem ist es nicht durchdacht, wie dein Bericht auch zeigt. Ich glaube nicht mal, dass da “Zensurabsicht” dahinter steht, sondern diese Folge einfach durch Uneinsichtigkeit der Akteure hingenommen wurde. Wir sind hier sicher nicht ausreichend darauf eingegangen, was auch daran lag, dass das Gesetz schon ziemlich lange in den Medien Thema war und wir daher schon zuviel vorrausgesetzt haben.

      Mit der Positionierung der Kommentare gucken wir mal 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.